Home » Spielplan » Aufführung

IM DETAIL

AUFFÜHRUNG

SPIELORT
Theaterhaus Jena

Theaterhaus Jena gGmbH
Schillergässchen 1
07745 Jena

Tel: 03641/8869-0
Website


VERANSTALTER
Theaterhaus Jena gGmbH

Theaterhaus Jena gGmbH
Schillergässchen 1
07745 Jena
Tel: 03641 88690
E-Mail  Website


GENRE
Kleinkunst / Lesung




zurück zur Übersicht
25
SAMSTAG
25.11.2017 - 18:00 UHR
Theaterhaus Jena
Theaterhaus Jena gGmbH
Bilder ansehen   Video ansehen   Hörprobe   Programmheft ansehen   Besetzung ansehen   Tickets bestellen

Der unbekannte Hanns Eisler BewertungBewertungBewertungBewertungBewertung (0)

„Auch Schwalben, die zu früh kommen, können erfrieren…“

Hanns Eisler ist heute ein bekannter Unbekannter. Wie kaum ein anderer Komponist war er in das „Zeitalter der Extreme“ (Eric Hobsbawm) verstrickt. Seit dem Ende der 1920-Jahre war er der engste politische Weggefährte Bert Brechts. Im amerikanischen Exil setzte er die Arbeit mit Brecht fort und war für Adorno ein streitbarer Gesprächspartner. Er schrieb Musik für Hollywood-Spielfilme und avantgardistische Filmexperimente. Wegen „unamerikanischen Verhaltens“ ausgewiesen, siedelte er in die DDR über, behielt aber lebenslang seinen österreichischen Pass. In der DDR war er als Komponist der Nationalhymne hoch angesehen und wurde zugleich als Schüler Arnold Schönbergs wegen formalistischer Tendenzen angegriffen. Hanns Eisler hat für die kommunistische Idee gestritten und zugleich unter dem Stalinismus gelitten. Er hat in allen Genres außergewöhnliche Musik geschrieben, die fast vergessen ist.