Home » Bühnen » Bühnen Details

IM DETAIL

BÜHNEN

KONTAKT
TheaterLeiterTheater

c/o Kulturelle Koordinierung e.V. Ilmenau
Max-Planck-Ring 7
98693 Ilmenau
E-Mail  Website


Ansprechpartner:
Kay Gürtzig
E-Mail

zurück zur Übersicht
 
TheaterLeiterTheater


TheaterLeiterTheater

Das TheaterLeiterTheater ist eine Amateurtheatergruppe in Ilmenau.

 

TheaterLeiterTheater - das sind Theaterbegeisterte in Ilmenau, die gemeinsam mit einigen hölzernen Leitern, mit schwarzem Humor und leisem Hang zum Absurden gegen die Widrigkeiten des Zeitgeists und des Lebens, gegen die Leiter und das Hölzerne anspielen und dabei immer nach neuen Formen suchen. Und erleben, dass intensive Arbeit den Spaß für alle - Akteure wie Zuschauer - ganz wesentlich erhöht.

Als einige wenige Theaterenthusiasten 1994 an der TU Ilmenau im Rahmen des Kulturelle Koordinierung e. V. wieder ein Amateurtheater gründeten, geschah dies auch im Gedenken an ein Ende der Achtzigerjahre sanft entschlafenes Studententheater.

Der etwas seltsam anmutende Name spielt einerseits darauf an, dass im Grunde jeder der Mitspieler gleichzeitig auch ein Stückweit Theaterleiter ist, an der Stückauswahl und –erarbeitung kreativ, kritisch und verantwortlich mitwirkt. Andererseits wird bei jedem Stück eine Leiter als Requisit und Markenzeichen eingebaut – es war auch eine hölzerne Leiter, die die symbolische Klammer zwischen den Resten des vorigen und den Gründungsaktivitäten des neuen Amateur-Ensembles bildete.

In den ersten Jahren standen vor allem der Gruppenaufbau und das handwerkliche Training im Vordergrund und so drängte es die Mitglieder nach der Aufführung einer szenischen Collage ab 1997 mit ersten Inszenierungen auf die Bühne. Zum 20. Jubiläum 2014 konnte das TheaterLeiterTheater dann schon auf über 30 Stückproduktionen und zahlreiche Impro-Auftritte zurückblicken, knapp 130 Bühnensüchtige hatten bereits auf oder hinter der Bühne dieser Amateurgruppe ihre Talente unter Beweis gestellt. Schon früh wurde die Theatergruppe Mitglied im Thüringer (Amateur-)Theaterverband.

Das Ensemble rekrutiert sich nach wie vor zu einem Großteil aus Studierenden und Angestellten der TU, was zu einer ständigen Selbsterneuerung beiträgt und das anhaltende Interesse an hintergründigen und qualitativ hochwertigen Stoffen mit subtilem und schwarzem Humor erklären kann, aber auch Engpässe hinsichtlich der organisatorischen Kontinuität und möglichen Vorstellungszahlen pro Jahr mit sich bringt. SchülerInnen und andere Ortsansässige werden deshalb ebenso gesucht wie gern aufgenommen.

Noch nicht gelungen ist es seit der Zeit des Entstehens, für die Theatergruppe ein Zuhause im Sinne einer Veranstaltungsräumlichkeit zu finden, in der Proben und eigene Auftritte oder Gastspiele regelmäßig stattfinden könnten.


zurück zur Übersicht