Home » Kulturpolitik

KULTURNEWS

April 2011

05
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 05.04.2011

Kulturrat Thüringen i.G.

In einem offiziellen Akt wurde am 31.03. im Haus Dacheröden in Erfurt der Kulturrat Thüringen gegründet. Der als Verein (in Gründung) organisierte, oberste Verband soll gemeinsames Podium der acht Mitgliedsverbände und gleichsam die geeinte Stimme der Thüringer Kulturlandschaft sein. Mit einem Thüringer Kulturrat verbindet sich ein Wunsch nach gemeinsamer Interessenmanifestation.

Dem ersten offiziellen Auftritt des Kulturrates wohnten, neben den zahlreichen Vertretern und Repräsentanten aus den 8 Verbänden, Vertreter der Politik, der Kommunen, der Presse, Prof. Dr. Max Fuchs vom Deutschen Kulturrat sowie Minister Christoph Matschie bei. Tiefgründiger Resümierendes findet man unter: www.theatriumblogger.wordpress.com



Kommentare

01
APRIL
von LAG Spiel und Theater Thüringen
am 01.04.2011

"Gleiche Chancen in der Bildung" - 9. Thür. Bildungssymposium

Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur führt gemeinsam mit dem Thüringer Institut für Lehrerfortbildung, Lehrplanentwicklung und Medien an der Universität Erfurt am 14. Mai 2011 das 9. Thüringer Bildungssymposium durch.

Inhaltlich beziehen sich die Vorträge und Workshops auf das Leitthema "Gleiche Chancen in der Bildung".

Diesem Leitthema sind mehrere Unterthemen zugeordnet:
- Die Gemeinschaftsschule - Konzepte und praktische Umsetzung
- Individuelle Förderung eines jeden Kindes und Jugendlichen
- Frühkindliche Bildung - Umsetzung des Bildungsplans auch für Kinder bis 3 Jahre
- Erziehungspartnerschaft im Rahmen von Bildungsprozessen
- Gemeinsamer Unterricht (Inklusion)
- Schule - Wirtschaft - Berufsorientierung
- Qualitätsentwicklung, Evaluationskultur und eigenverantwortliche Schule
- Weiterentwicklung der Thüringer Lehrpläne
- Berufliche Bildung und Lebenslanges Lernen
- Übergänge in der Bildungsbiographie: vertikal und horizontal
- Reform der Lehrerausbildung

Weitere Informationen
Quelle: http://www.bs.th.schule.de/home/



Kommentare