Home » Kulturpolitik

KULTURNEWS

Oktober 2011

14
OKTOBER
von Thüringer Theaterverband
am 14.10.2011

TANZ UND THEATER IN ZUKUNFT

Vom 27. bis 28. Oktober 2011 findet in Dresden der Zweite Bundeskongress freier Theater statt. Ausrichter ist der Bundesverband Freier Theater.

Themen des Kongresses sind u.a.

„Bildet Kollektive! - Wie gesellschaftskritisch sind unsere Arbeitsweisen?“
„Our house? - Wie relevant sind freie Theaterhäuser für Freies Theater?“
„Under Influence – Wieviel Einfluss nehmen Förderer?“
„Zukunftsvisionen - Welche Entwicklung der Theaterszene wünschen wir uns?“

Weitere Informationen finden sich unter www.freie-theater.de/dresden_kongress.html




Kommentare

14
OKTOBER
von Thüringer Theaterverband
am 14.10.2011

WORTSCHATZ - FRANKFURTER AUTORENFORUM

FRANKFURT. Vom 01. - 03.12.2011 findet die Frankfurter Autorenforum für das Kinder- und Jugendtheater 2011 in Frankfurt a.M. statt.

Wie wird aus Sprache Poesie? Wie funktioniert ein Poetry Slam und sind Sprachen szenisch leichter zu erlernen? Das Frankfurter Autorenforum 2011 widmet sich in seiner 23. Ausgabe dem Thema „Wortschatz - die vielsprachige Gesellschaft.“ Als Impulsgeber ist unter anderem in Frankfurt zu Gast der Regisseur und Theaterautor NURAN DAVID CALIS mit einem Referat zum Thema „Die Sprache(n) in meinen Theaterstücken“.

Renommierte Dramatiker aus ganz Deutschland versammeln sich vom 01. bis 03. Dezember 2011 in Frankfurt am Main. Sie werden ihre neuen Stücke für das Kinder- und Jugendtheater in Lesungen und Gesprächen einem Fachpublikum vorstellen. Mit dabei sind Reihaneh Dizaji, Daniela Dröscher, Charlotte Luise Fechner, Ulrich Hub, Roy Kift, Azar Mortazavi, Anne Rabe, Thilo Reffert, Rike Reiniger und andere.

Das Programm des 23. Frankfurter Autorenforums für Kinder- und Jugendtheater  ist online zu finden auf der Webseite des Zentrums www.kjtz.de - hier kann man sich auch gleichzeitig anmelden. (Quelle: www.bkj.de]



Kommentare

07
OKTOBER
von LAG Spiel und Theater Thüringen
am 07.10.2011

Kultur gut stärken

Aufruf zum zweiten bundesweiten Aktionstag am 21.05.2012
Berlin, den 06.10.2010. Der Aktionstag "Kultur gut stärken" wird am 21. Mai 2012 und am vorausgehenden Wochenende zum zweiten Mal stattfinden. Die Mitgliederversammlung und der Sprecherrat des Deutschen Kulturrates gaben auf ihren jeweiligen Sitzungen grünes Licht für die Durchführung des Aktionstages. 
 
Auch im kommenden Jahr sollen unter dem Motto "Kultur gut stärken" bundesweit Aktionen, Veranstaltungen, Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Tage der offenen Tür, Demonstrationen und vieles andere mehr stattfinden. Der 21. Mai wurde ausgewählt, weil er der Welttag der kulturellen Vielfalt ist.
 
Der Deutsche Kulturrat, seine Mitgliedsorganisationen und deren Mitglieder wollen an diesem Tag anschaulich machen, was kulturelle Vielfalt bedeutet, welches gesellschaftliche, kulturelle und künstlerische Potenzial in ihr liegt und wie kulturelle Vielfalt auch in Zukunft mit Leben gefüllt werden kann. Allzu oft geht es zurzeit in den kulturpolitischen Debatten nur noch darum, wie das Bestehende gesichert werden kann. Die Sorge vor Einsparungen lässt uns teilweise wie das berühmte Kaninchen vor der Schlange zittern.
 
Jeder kann an dem Aktionstag "Kultur gut stärken" mitmachen, ob große oder kleine kulturelle Initiativen, ob mit internationaler oder mit regionaler Ausstrahlung. Alle sind aufgefordert, egal ob Kultureinrichtung, Künstler oder Kulturvereine, ihre Stimme für den Erhalt der kulturellen Vielfalt zu erheben.
 
Der Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates, Olaf Zimmermann, sagte: "Der erste Aktionstag im Mai diesen Jahres war ein voller Erfolg. Ich freue mich, dass wir auch im kommenden Jahr den Tag der kulturellen Vielfalt ‚Kultur gut stärken’ feiern werden. Damit der zweite Aktionstag ebenso vielfältig, bunt, spannend und wirkmächtig wird, möchte ich alle Kulturakteure aufrufen, sich zu engagieren. Neben den vielen Aktionen vor Ort wird es im kommenden Jahr auch erstmals eine zentrale kulturpolitische Veranstaltung in Berlin geben. Sie dürfen gespannt sein!"
Quelle: Infomail Deutscher Kulturrat 06.10.2011


Kommentare

07
OKTOBER
von LAG Spiel und Theater Thüringen
am 07.10.2011

5. Kinder-Theater-Fest 2012 in Rudolstadt/Thüringen

Stürmt ins Leben wild hinaus!

Unter diesem Motto veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz "Kinder spielen Theater" und dem Thüringer Theaterverband (TAT) vom 14. bis 17. Juni 2012 das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest in Rudolstadt/Thüringen. Schirmherrin ist Bundesfamilienministerin Dr. Kristina Schröder. Das Festival bietet neben den Theateraufführungen eine begleitende Fachtagung, veranstaltet vom Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) an. Ein attraktives Rahmenprogramm für Teilnehmer und Gäste ergänzt das Angebot.

Eingeladen werden 6 bis 8 Kindertheatergruppen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Ausland, deren Darstellerinnen und Darsteller zwischen 6 und 12 Jahre alt sind. Das Festival möchte die breite Vielfalt von Themen, Stoffen und Spielformen im Kindertheater abbilden. Kindertheaterproduktionen aus allen Sparten (z. B. auch Tanz- und Musiktheater, Puppen- und Figurentheater) sind willkommen. Alltagsgeschichten, Märchen, Mythen, Utopisches und Poetisches können dabei das breite Themenspektrum des Theaters mit Kindern aufzeigen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2012. Kontakt: BDAT, Gabriele Freudenmann, Fon 07321 94699-02, bdat-freudenmann@t-online.de, www.bdat.info

Bei der Auswahl der Gruppen sollen insbesondere auch integrative theaterpädagogische Konzepte berücksichtigt werden. Das Theater ist in besonderer Art und Weise geeignet, Fragestellungen der Migration oder der Menschen mit Behinderungen zum thematischen Schwerpunkt der inhaltlichen Auseinandersetzung zu machen. Diese Theaterkonzepte, die sich in den Aufführungen visualisieren, sollen in den Fachforen diskutiert und auf ihre Wirkung hin überprüft werden. Die wissenschaftliche Begleitung übernimmt das Institut für Theaterpädagogik der Hochschule Osnabrück. Weitere Kooperationspartner sind das Theater Rudolstadt und der theater-spiel-laden Rudolstadt.

Das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, vom Auswärtigen Amt, vom Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur, von der Stadt Rudolstadt, dem Theater Rudolstadt und weiteren Sponsoren.

Quelle: Infomail des BDAT



Kommentare