Home » Kulturpolitik

KULTURNEWS

19
JUNI
von Thüringer Theaterverband
am 19.06.2013

BUCHTIPP – DIE FREIEN DARSTELLENDEN KÜNSTE IN DEUTSCHLAND

Eckhard Mittelstädt, Alexander Pinto (Hg.)

Das Freie Theater hat in den vergangenen 20 Jahren eine rasante Entwicklung genommen: vom Hinterhof der Stadttheater zu einer tragenden Säule der deutschen Theaterlandschaft.
Das Buch zeichnet diese Entwicklung nach. Es nimmt dabei nicht nur die einzelnen Genres in den Blick, sondern thematisiert auch die veränderten Rahmenbedingungen für die darstellende Kunst in Deutschland. Damit ist es die erste umfassende Publikation zur Geschichte des Freien Theaters in Deutschland seit der Wiedervereinigung. Und gleichzeitig markiert es jene Bereiche, in denen das Freie Theater zukünftig seine gesellschaftliche Relevanz künstlerisch, strukturell und politisch beweisen muss.
Der Band vereint Beiträge von Theaterschaffenden, Wissenschaftlern und Journalisten und leistet mit diesem multiperspektivischen Blick auf das Freie Theater zugleich einen wichtigen Beitrag für die Debatte um die Zukunft des Theaters in Deutschland insgesamt.

transcript Verlag / 234 S., kart. / 29,80 €  / ISBN 978-3-8376-1853-2



Kommentare

22
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 22.04.2013

WIE ÜBERLEBE ICH ALS KÜNSTLER

Marketing für KünstlerInnen – eine Pflichtdisziplin wird in diesem Buch zum spannenden, kreativen Projekt.

ERSCHEINEN: August 2013 / Transcript-Verlag / 18,90 Euro / Ina Roß

Die unterhaltsame Entstehungs- und Strichmännchen/-weibchengeschichte des Buches findet ihr unter: www.facebook.com/WieUberlebeIchAlsKunstler



Kommentare

29
FEBRUAR
von Thüringer Theaterverband
am 29.02.2012

E-BOOK-TIPP - NEUE DRAMATIK AUS POLEN ZUM DOWNLOAD!

Unter der Schirmherrschaft von Theater der Zeit erscheint ein E-Book mit 14 polnischen Dramen in der deutschen Übersetzung, unter denen sich 8 Stücke befinden, die im Rahmen des Theaterslams präsentiert wurden, eines Treffens der polnischen Dramatiker mit Berliner Publikum, organisiert im November 2011 von der Akademie der Künste, der Agencja Dramatu und dem Polnischen Institut in Berlin.

HIER DOWNLOADEN

Es ist eine Auswahl der Stücke, die in den Jahren 2001-2011 von den interessantesten polnischen Dramatikern geschrieben wurden. Die gesammelten Dramen wurden in Polen wie auch im Ausland veröffentlicht und aufgeführt, einige von ihnen vielmals mit Preisen ausgezeichnet. Die Autoren der Übersetzungen sind Andreas Volk, Doreen Daumee, Roswitha Matwin-Buschmann und Bernhard Hartmann. Herausgeber des E-Books ist Agencja Dramatu.

[Quelle: Theater der Zeit / 28.02.2012]



Kommentare