Home » Kulturpolitik

KULTURNEWS

16
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 16.04.2013

SPURENSUCHE 2014 - JETZT BEWERBEN

Das Treffen der freien Kinder- und Jugendtheater, Spurensuche, findet in der letzten Juniwoche 2014 am FUNDUS Theater in Hamburg statt. Freie Kinder- und JugendtheatermacherInnen aus ganz Deutschland sind eingeladen, sich mit ihren Produktionen bis 31. Oktober 2013 zu bewerben. Je frühzeitiger die Bewerbung eingeht, desto leichter können wir Sichtungstermine und Patenschaften ermöglichen.
Die Ausschreibung und weitere Informationen sind unter www.spurensuche-theatertreffen.de zu finden.

[Quelle: www.assitej.de]



Kommentare

20
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 20.04.2012

FACHTAGUNG "VOM SPIEL ZUM THEATER" IN RUDOLSTADT

Im Zeitraum vom 14.-17. Juni richtet der Bundesverband Theaterpädagogik (BuT) die Fachtagung "Vom Spiel zum Theater" in Begleitung zum 5. Deutschen Kinder-Theater-Fest in Rudolstadt aus.

Die Fachtagung will praktisch und theoretisch untersuchen, welche Spielleiterhaltungen und -methoden das Theaterspiel von Kindern - als ästhetisch-partizipativen Prozess - optimal fördern und unterstützen. In 3 mehrtägigen Workshops, Spielleiterforen und Arbeitsgruppen können sich Multiplikatoren der Theaterarbeit mit Kindern informieren, austauschen und weiterbilden. Themen der Workshops sind:

1. Kinderspiele als ästhetisches Gestaltungsmittel in Inszenierungen mit Kindern

Im Workshop wird eine Arbeitsweise erprobt, die Kinderspiele als Ausgangspunkt für ästhetische Gestaltungen im Theater nutzt. Wir untersuchen Kinderspiele auf ihre ästhetischen Potentiale und setzen diese bei der exemplarischen Inszenierung eines Kinderbuches ein. In der Reflexion geht es um partizipative Aspekte in der theaterpädagogischen Arbeit mit Kindern und um die damit verbundene spezifische Haltung als SpielleiterIn

Leitung: Prof. Dr. Romi Domkowsky, Professorin für Ästhetische Bildung an der Evangelischen Hochschule Berlin. Sie arbeitet als Theaterpädagogin mit Kindern und Jugendlichen und ist Jurymitglied beim DKTF
 

2. Zum Selbermachen noch zu klein?  Stückentwicklung mit Kindern

Ein Stück mit Kindern selbst zu entwickeln, klingt nach Risiko: Was kann ich den Kindern zutrauen? Haben sie überhaupt ein ästhetisches Bewusstsein? Werde ich meinem künstlerischen Anspruch gerecht? Kann ich ein Mitspracherecht für jedes Kind gewährleisten? Wie gebe ich motivationsfördernde Rückmeldungen? Fragen, die in erster Linie meine Haltung als Spielleitung betreffen - eine wichtige Voraussetzung, um dieses Wagnis einzugehen. Doch braucht es auch Methode:
-    um an der Lebens- und Erfahrungswelt der Kinder anzuknüpfen und Themen, die sie bewegen, künstlerisch umzusetzen
-    damit die Spielfreude bewahrt bleibt und auf der Bühne sichtbar wird
-    zum Erspüren, an welchen Punkten aus Spiel Theater werden kann
-    zum Knüpfen eines dramaturgischen Fadens um die Ideen der Kinder

Leitung: Katrin Freese (Berlin),  Diplom-Sozialpädagogin, Theaterpädagogin BuT, Lehrerin für humanistische Lebenskunde, seit vielen Jahren Leitung von Kindertheatergruppen, Weiterbildung von MultiplikatorInnen, Jurymitglied beim DKTF
 

3. „Ich bin MUTIG“- Tanztheater anleiten mit Kindern ... stell dir vor das ganze Leben läuft rückwärts und du mit …

Wir verwandeln alltägliche Bewegungen in mutige Tanzbewegungen, betreten neugierig einen Raum und sprengen seine Grenzen durch unsere Phantasie. Musik ist überall hörbar, spürbar und tanzbar. Das Alltägliche wird zu etwas Besonderem. Das mehrfach durchgeführte Projekt „Mutig sein/ PiratIn sein“ möchte Mädchen und Jungen gleichermaßen das Gefühl von Stärke und Freiheit vermitteln, sie sollen gefördert, geschätzt und mutig in die Welt hinaus treten.
Tanztheater bietet die Möglichkeit, spielerisch einfache und komplizierte Bewegungsfolgen zu erlernen. Mit Pantomime, Mimik und im kreativen Austausch durch Partnerarbeit werden neue Wege und Bewegungen erfunden.

Leitung: Cirsten Behm, Choreographin & Tanzpädagogin, Gründerin und Künstlerische Leiterin der Tanzwerkstatt No Limit e.V, ausgezeichnet mit der Ehrenplakette des Berliner Senats
 

DAS PROGRAMM, WEITERE INFORMATIONEN UND EIN ANMELDEFORMULAR FINDEN SICH NACHFOLGEND SOWIE UNTER WWW.BUTINFO.DE

Fachtagung-DKTF-Flyer

Fachtagung-DKTF-Anmeldung



Kommentare

20
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 20.04.2012

3K THEATERWERKSTATT IST TEILNEHMER AM 5. DEUTSCHEN KINDER-THEATER-FEST! DAS FESTIVALPROGRAMM STEHT!

Fünf nationale und zwei internationale Kindertheatergruppen werden am 5. Deutschen Kinder-Theater-Fest vom 14.-17. Juni in Rudolstadt teilnehmen. Zu den Teilnehmern zählt die Kindertheatergruppe der 3K-Theaterwerkstatt aus Mühlhausen mit ihrer Inszenierung "Der gestiefelt Kater".

Das vorläufige Programm gibt es hier [Änderungen vorbehalten]:

„STÜRMT INS LEBEN WILD HINAUS!“
5. Deutsches Kinder-Theater-Fest
vom 14. bis 17. Juni 2012 in Rudolstadt
 

Donnerstag, 14. Juni

18.00 Uhr /  Theatervorplatz   Entrée
Walking Acts, gestaltet vom Jungen Circus Zappelini, theater-spiel-laden, TheaterJugendClub und von der Schülertheater-AG „Schillers Erben“
 
19.00 Uhr / Theater Rudolstadt / Eröffnung
Ansprachen, Vorstellen der Gruppen, der Spielleiter, der Jury und des Festivalteams; umrahmt von der Kindergruppe des Thüringer Folkloretanzensembles Rudolstadt
 
im Anschluss / Aufführung: Das verhexte Telefon
Piccocids 1 des PiccoloTheaters Cottbus (25 Minuten)

Freitag, 15. Juni

09.00 Uhr / diverse Orte / Workshops
 
11.30 Uhr / Theater Rudolstadt / Aufführung: Wie ist wohl mein wahr Gesicht
Klasse 6.2m des Goethe-Gymnasiums Schwerin (40 Minuten)
 
14.00 Uhr / Turnhalle / Aufführung: Aruffafa
Anton-Sommer-Schule, Die wilden 19, Grundschule Laukshof/Gemeinde Steinhagen  (45 Minuten)
 
16.00 Uhr / Theatervorplatz / Spielwiese         
        
19.00 Uhr / Theater Rudolstadt / Internationales Gastspiel: La corde contamiate
Theater Atelier „La Providence, Ouagadougou / Burkina Faso (60 Minuten)

Samstag, 16. Juni

09.00 Uhr  / diverse Orte / Workshops
 
11.30 Uhr / Theater Rudolstadt / Aufführung: Franziska und die Wölfe
Knirpsentheater-AG der Lisa-Tetzner-Grundschule Berlin (35 Minuten)
 
15.00 Uhr / Theater Rudolstadt / Aufführung: Der gestiefelte Kater
Kindertheatergruppe der 3K-Theaterwerkstatt Mühlhausen (60 Minuten)
 
16.00 Uhr / Theatervorplatz / Spielwiese     
 
19.00 Uhr / Theater Rudolstadt / Internationales Gastspiel: Pippi Langstrumpf
Theatre Studio „Peremena“, Solikamsk / Russland  (70 Minuten)
 
im Anschluss / Stadthaus / Kinder-Theater-Party
mit Disco, Kleinkunst und Tanzanimation

Sonntag, 17. Juni

 11.30 Uhr / Theater Rudolstadt / Finale: Premiere des Kinder-Theater-Fest-Films / Verleihung der Urkunden
 

weitere Informationen zum Kindertheaterfest unter www.bdat.info  .Veranstalter des Festivals ist der Bund Deutscher Amateurtehater in Kooperation mit dem Thüringer Theaterverband.



Kommentare

20
APRIL
von Thüringer Theaterverband
am 20.04.2012

STÜCKKRITIK: DIE FROSCHKÖNIGIN ODER HORCRUXSUCHE IM RUSSISCHEN MÄRCHENWALD

... Das Stück, inszeniert nach dem gleichnamigen russischen Märchen ist ein wahrhaft komplex geratener Stoff. Die russische Märchenfantasie scheint sich in diesem Falle so recht in Rausch geschrieben zu haben. König, Prinzen, verwunschene und unverwunschene Bräute, die Hälfte der Tierwelt des russischen Märchenwaldes, ein finsterer Zauberer und die Hexe Baba Jaga sind Protagonisten des Stückes. Fantasie demonstriert das Märchen insbesondere in der Verkettung zur Erlangung respektive Beendigung von Kostschejs (böser Zauberer) Unsterblichkeit. Hierzu muss Prinz Iwan eine Truhe unter/auf (hier unterscheiden die literarischen Vorlagen) einem Eichenbaum finden, in welcher ein Hase steckt, in dem sich eine Ente befindet, die ein Ei in sich trägt (was natürlich ins Meer stürzt), in welchem eine Nadel steckt auf deren Spitze sich sein Tod befindet. (Eine verwirrende Aneinanderreihung von Behältnissen des Lebens, die wahrscheinlich auch J.K. Rowling als Vorlage für Voldemorts Horcruxe diente). Und erst das Abbrechen der Spitze dieser Nadel beendet das Leben Kostschejs und vereint letztlich Iwan mit der schönen Wassilissa (formerly known as Froschkönigin). ...

den ganzen Beitrag lesen: http://wp.me/p1o15Y-ou



Kommentare

08
FEBRUAR
von Thüringer Theaterverband
am 08.02.2012

FACHTAGUNG: BILDUNGSLANDSCHAFTEN – THEATERLANDSCHAFTEN

Unter dem vollständigen Titel „Bildungslandschaften-Theaterlandschaften. Über den Stellenwert und Wandel außerschulischer Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen“ veranstaltet die Bundesarbeitsgemeinschaft Spiel und Theater (in Kooperation mit weiteren Trägern) am 24. und 25.02.2012 im LWL-Bildungszentrum Vlotho eine Fachtagung durch.

Die Tagung fragt nach den aktuellen Aufgaben, Zielen und Arbeitsweisen der außerschulischen Bildung und versucht den Begriff der „außerschulischen Bildungslandschaften“ im Hinblick auf die Theaterarbeit mit Kindern und Jugendlichen zu konkretisieren. Als Referenten sind Akteure aus den Feldern Ausbildung, soziale Arbeit, Theater und Schule eingeladen. Das Programm wird durch zwei praktische Workshops abgerundet. Die Tagung richtet sich Theaterspiel-/Sozial-Pädagogen/innen, Theaterlehrer/innen, Lehrende und Studierende der Theaterpädagogik, Bildungsreferenten/innen und Interessierte.

Der Teilnehmerbeitrag beträgt 25,- €. Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen finden sich HIER



Kommentare

20
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 20.01.2012

BDAT LÄDT ZU EUROPÄISCHEM KINDERTHEATERTREFFEN

BDAT. Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) lädt in Zusammenarbeit mit der Europäischen Theaterorganisation EDERED (European Drama Encounters) Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren zur Teilnahme an einem europäischen Theatertreffen in Seferihisar in die Türkei ein. Das Treffen findet statt vom 6.-20. Juli 2012 in einer Internatsschule ganz in der Nähe der Mittelmeerküste mit ihren schönen Stränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Im Vordergrund des diesjährigen Treffens steht die gemeinsame Theaterarbeit zum Thema „Langsamkeit“. In verschiedenen Theater-, Tanz- und Musikwerkstätten haben die Kinder aus 16 Nationen die Möglichkeit, andere Kulturen und Sprachen kennen zu lernen, sowie Gemeinsamkeiten zu entdecken und die Vielfalt der europäischen Kulturen zu erforschen. Den Abschluss dieser 14-tägigen Werkstatt bildet eine öffentliche Aufführung in der Stadt, bei der die Kinder die Ergebnisse ihrer intensiven Werkstattarbeit präsentieren.

Wie bei zahlreichen vergangenen europäischen Kindertheatertreffen auch, werden aus Deutschland vier Mädchen und vier Jungen eingeladen, die bereits Theatererfahrungen haben und über englische Sprachkenntnisse verfügen. Die gemeinsame Arbeitssprache ist Englisch. Die nach dem Bewerbungsverfahren vom BDAT ausgesuchten Teilnehmer und Teilnehmerinnen treffen sich vom 4.-5. Juli zu einem gemeinsamen Vorbereitungstreffen in Lingen (Ems). Die anteiligen Kosten (einschl. Flugreise, Unterkunft und Verpflegung, Versicherung sowie Workshop- und Freizeitprogramm) betragen 250,- € pro Teilnehmer.

Bewerbungen sind bis zum 27. Februar 2012 zu richten an den Bund Deutscher Amateurtheater.e.V., Postfach 1406, 49784 Lingen (Ems), e-mail: bdat-lingen@t-online.de.

Das Projekt wird gefördert durch den BDAT aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Auswärtigen Amtes.

Weitere Informationen: HIER



Kommentare

13
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 13.01.2012

NOCH BIS ZUM 31.01. BEWERBEN! ZUM DEUTSCHEN KINDER-THEATER-FEST

RUDOLSTADT. ist Gastgeber für das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest. Unter dem Motto „Stürmt ins Leben wild hinaus“ veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ und dem Thüringer Theaterverband vom 14. bis 17. Juni das fünfte Festival dieser Art. Eingeladen werden sechs bis acht Kindertheatergruppen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Raum, deren Darsteller zwischen sechs und zwölf Jahre alt sind. Kindertheaterproduktionen aus allen Sparten, zum Beispiel auch Tanz- und Musiktheater, Puppen- und Figurentheater, sind willkommen.

Die teilnehmenden Gruppen werden von einer Fachjury ausgewählt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Januar 2012.

BEWERBUNG: www.bdat.info 



Kommentare

11
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 11.01.2012

AUSSCHREIBUNG: NEUE STÜCKE FÜR DAS KINDERTHEATER

NAH DRAN! Autorinnen, Autoren und Theater sind aufgefordert, sich ab sofort gemeinsam zu bewerben mit einer Stückidee, die für das professionelle Kindertheater geschrieben und zur Uraufführung gebracht wird. Das Projekt „Nah dran!“ wird seit 2009 vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds e.V durchgeführt und geht nunmehr in seine vierte Saison. Ziel ist es, die literarische Qualität der Stücke für das Kindertheater zu verbessern und Autorinnen und Autoren mit den Theatern zusammen zu bringen.
Ein Auftragshonorar von jeweils 6000 Euro erhalten drei Autorinnen und Autoren, deren Stücke sich durch poetische Kraft, dramatische Dichte und Originalität in der Stofffindung auszeichnen. Die Stücke müssen sich an ein Publikum im Alter bis zu zehn Jahren richten. Die beteiligten Theater erhalten einen Projektzuschuss von jeweils 1000 Euro.

Bewerbungsschluss ist der 01. März 2012. Eine Jury entscheidet über die Vergabe der Honorare und Zuschüsse bis zum 1. April 2012.

Die Ausschreibungsbedingungen stehen online zur Verfügung unter www.kjtz.de.

[Quelle: www.dramaturgische-gesellschaft.de]



Kommentare

20
DEZEMBER
von Thüringer Theaterverband
am 20.12.2011

SPURENSUCHE - KINDER- UND JUGENTHEATERFESTIVAL

BUNDESWEITES KINDER- UND JUGENDTHEATERFESTIVAL SPURENSUCHE. Die SPURENSUCHE ist ein Arbeitstreffen von freien Kinder- und Jugendtheatern für freie Kinder- und Jugendtheater. Die SPURENSUCHE bietet freien Kinder- und Jugendtheatern ein Forum, aktuelle Arbeiten anderer freier Theater zu sehen, zu reflektieren und in Inszenierungsgesprächen offen und konstruktiv zu diskutieren. Darüber hinaus finden Ateliers und Laboratorien zum künstlerischen und inhaltlichen Austausch statt.

Die Spurensuche 11 findet vom 5. bis 10. September 2012 in Hannover statt. Alle Informationen über das Festival und über Bewerbungsmodularitäten findet ihr ab jetzt auf der neuen website: www.spurensuche-theatertreffen.de



Kommentare

14
OKTOBER
von Thüringer Theaterverband
am 14.10.2011

WORTSCHATZ - FRANKFURTER AUTORENFORUM

FRANKFURT. Vom 01. - 03.12.2011 findet die Frankfurter Autorenforum für das Kinder- und Jugendtheater 2011 in Frankfurt a.M. statt.

Wie wird aus Sprache Poesie? Wie funktioniert ein Poetry Slam und sind Sprachen szenisch leichter zu erlernen? Das Frankfurter Autorenforum 2011 widmet sich in seiner 23. Ausgabe dem Thema „Wortschatz - die vielsprachige Gesellschaft.“ Als Impulsgeber ist unter anderem in Frankfurt zu Gast der Regisseur und Theaterautor NURAN DAVID CALIS mit einem Referat zum Thema „Die Sprache(n) in meinen Theaterstücken“.

Renommierte Dramatiker aus ganz Deutschland versammeln sich vom 01. bis 03. Dezember 2011 in Frankfurt am Main. Sie werden ihre neuen Stücke für das Kinder- und Jugendtheater in Lesungen und Gesprächen einem Fachpublikum vorstellen. Mit dabei sind Reihaneh Dizaji, Daniela Dröscher, Charlotte Luise Fechner, Ulrich Hub, Roy Kift, Azar Mortazavi, Anne Rabe, Thilo Reffert, Rike Reiniger und andere.

Das Programm des 23. Frankfurter Autorenforums für Kinder- und Jugendtheater  ist online zu finden auf der Webseite des Zentrums www.kjtz.de - hier kann man sich auch gleichzeitig anmelden. (Quelle: www.bkj.de]



Kommentare