Home » Kulturpolitik

KULTURNEWS

Januar 2012

20
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 20.01.2012

BDAT LÄDT ZU EUROPÄISCHEM KINDERTHEATERTREFFEN

BDAT. Der Bund Deutscher Amateurtheater e.V. (BDAT) lädt in Zusammenarbeit mit der Europäischen Theaterorganisation EDERED (European Drama Encounters) Kinder im Alter von 12 bis 14 Jahren zur Teilnahme an einem europäischen Theatertreffen in Seferihisar in die Türkei ein. Das Treffen findet statt vom 6.-20. Juli 2012 in einer Internatsschule ganz in der Nähe der Mittelmeerküste mit ihren schönen Stränden und zahlreichen Sehenswürdigkeiten.

Im Vordergrund des diesjährigen Treffens steht die gemeinsame Theaterarbeit zum Thema „Langsamkeit“. In verschiedenen Theater-, Tanz- und Musikwerkstätten haben die Kinder aus 16 Nationen die Möglichkeit, andere Kulturen und Sprachen kennen zu lernen, sowie Gemeinsamkeiten zu entdecken und die Vielfalt der europäischen Kulturen zu erforschen. Den Abschluss dieser 14-tägigen Werkstatt bildet eine öffentliche Aufführung in der Stadt, bei der die Kinder die Ergebnisse ihrer intensiven Werkstattarbeit präsentieren.

Wie bei zahlreichen vergangenen europäischen Kindertheatertreffen auch, werden aus Deutschland vier Mädchen und vier Jungen eingeladen, die bereits Theatererfahrungen haben und über englische Sprachkenntnisse verfügen. Die gemeinsame Arbeitssprache ist Englisch. Die nach dem Bewerbungsverfahren vom BDAT ausgesuchten Teilnehmer und Teilnehmerinnen treffen sich vom 4.-5. Juli zu einem gemeinsamen Vorbereitungstreffen in Lingen (Ems). Die anteiligen Kosten (einschl. Flugreise, Unterkunft und Verpflegung, Versicherung sowie Workshop- und Freizeitprogramm) betragen 250,- € pro Teilnehmer.

Bewerbungen sind bis zum 27. Februar 2012 zu richten an den Bund Deutscher Amateurtheater.e.V., Postfach 1406, 49784 Lingen (Ems), e-mail: bdat-lingen@t-online.de.

Das Projekt wird gefördert durch den BDAT aus Mitteln des Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien und des Auswärtigen Amtes.

Weitere Informationen: HIER



Kommentare

13
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 13.01.2012

NOCH BIS ZUM 31.01. BEWERBEN! ZUM DEUTSCHEN KINDER-THEATER-FEST

RUDOLSTADT. ist Gastgeber für das 5. Deutsche Kinder-Theater-Fest. Unter dem Motto „Stürmt ins Leben wild hinaus“ veranstaltet der Bund Deutscher Amateurtheater in Zusammenarbeit mit der Ständigen Konferenz „Kinder spielen Theater“ und dem Thüringer Theaterverband vom 14. bis 17. Juni das fünfte Festival dieser Art. Eingeladen werden sechs bis acht Kindertheatergruppen aus Deutschland und dem deutschsprachigen Raum, deren Darsteller zwischen sechs und zwölf Jahre alt sind. Kindertheaterproduktionen aus allen Sparten, zum Beispiel auch Tanz- und Musiktheater, Puppen- und Figurentheater, sind willkommen.

Die teilnehmenden Gruppen werden von einer Fachjury ausgewählt. Einsendeschluss für Bewerbungen ist der 31. Januar 2012.

BEWERBUNG: www.bdat.info 



Kommentare

11
JANUAR
von Thüringer Theaterverband
am 11.01.2012

AUSSCHREIBUNG: NEUE STÜCKE FÜR DAS KINDERTHEATER

NAH DRAN! Autorinnen, Autoren und Theater sind aufgefordert, sich ab sofort gemeinsam zu bewerben mit einer Stückidee, die für das professionelle Kindertheater geschrieben und zur Uraufführung gebracht wird. Das Projekt „Nah dran!“ wird seit 2009 vom Kinder- und Jugendtheaterzentrum in Kooperation mit dem Deutschen Literaturfonds e.V durchgeführt und geht nunmehr in seine vierte Saison. Ziel ist es, die literarische Qualität der Stücke für das Kindertheater zu verbessern und Autorinnen und Autoren mit den Theatern zusammen zu bringen.
Ein Auftragshonorar von jeweils 6000 Euro erhalten drei Autorinnen und Autoren, deren Stücke sich durch poetische Kraft, dramatische Dichte und Originalität in der Stofffindung auszeichnen. Die Stücke müssen sich an ein Publikum im Alter bis zu zehn Jahren richten. Die beteiligten Theater erhalten einen Projektzuschuss von jeweils 1000 Euro.

Bewerbungsschluss ist der 01. März 2012. Eine Jury entscheidet über die Vergabe der Honorare und Zuschüsse bis zum 1. April 2012.

Die Ausschreibungsbedingungen stehen online zur Verfügung unter www.kjtz.de.

[Quelle: www.dramaturgische-gesellschaft.de]



Kommentare