Home » Kulturpolitik » Kulturpolitische Meldungen

KULTURPOLITIK



zurück zur Übersicht
20
FEBRUAR
von LAG Spiel und Theater Thüringen
am 20.02.2012
(Kommentare: 0)

THEATERTREFFEN 2012: DIE ZEHN AUSGEWÄHLTEN INSZENIERUNGEN

Rund 430 Inszenierungen aus Deutschland, der Schweiz und Österreich haben die sieben Mitglieder der Theatertreffen-Jury in den letzten Monaten gesichtet und diskutiert. Nun wurden die zehn bemerkenswertesten Inszenierungen ausgewählt, um diese im Mai in Berlin zu präsentieren. Zur Theatertreffen-Jury gehören in diesem Jahr die Theaterkritikerinnen und -kritiker Vasco Boenisch, Anke Dürr, Ulrike Kahle-Steinweh, Ellinor Landmann, Christoph Leibold, Christine Wahl und Franz Wille.

Das Ergebnis der gestrigen Jury-Schlusssitzung wurde soeben bekannt gegeben – hier ist die Auswahl für das Theatertreffen 2012 (4.–20. Mai):

  • „Before Your Very Eyes“ von Gob Squad. Gob Squad / Campo, Gent / Hebbel am Ufer, Berlin u. a.
  • „Faust I+II“ von Johann Wolfgang von Goethe. Regie Nicolas Stemann. Salzburger Festspiele / Thalia Theater, Hamburg
  • „Gesäubert / Gier / 4.48 Psychose“ von Sarah Kane. Regie Johan Simons. Münchner Kammerspiele
  • „Hate Radio“ von Milo Rau. International Institute of Political Murder, Berlin, Zürich / Hebbel am Ufer, Berlin u. a.
  • „John Gabriel Borkman“ von Henrik Ibsen. Regie Vegard Vinge, Ida Müller und Trond Reinholdtsen. Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin / Nordwind Platform und Festival u. a.
  • „Kill your Darlings! Streets of Berladelphia“ von René Pollesch. Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
  • „Macbeth“ von William Shakespeare. Regie Karin Henkel. Münchner Kammerspiele
  • „Platonov“ von Anton Čechov. Regie Alvis Hermanis. Burgtheater, Wien
  • „Die (s)panische Fliege“ von Franz Arnold und Ernst Bach. Regie Herbert Fritsch. Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, Berlin
  • „Ein Volksfeind“ von Henrik Ibsen. Regie Lukas Langhoff. Theater Bonn

Quelle: Newsletter der Berliner Festspiele 17.02.2012



Einen Kommentar schreiben